Dienstag, 24. März 2009

Hnnxffzz!

Ich bin ja bekennend nichtmilitantes Hobbyökogesocks und im Zuge dieser Lebensart habe ich vor einiger Zeit meine Mikrowelle dem Leben nach der Steckdose zugeführt. Denn durch die extreme Erhitzung werden die Eiweißketten des Essens zerstört und blablabla. :fuchtel:

Nun ist mir das Wohlergehen meiner Pummelpopos natürlich eine Herzensangelegenheit. Katzen fühlen sich in hohem Maße zur Wärme hingezogen und besonders im Winter träumte ich von einem kleinen, warmen Katzenbett, in das sich meine flauschigen Augensterne legen können. Strom wollte ich nicht, weil Strom die Katzen nervös macht. Eine wabbelige Wärmflasche mögen meine auch nicht und schon war ich mit meinem Latein am Ende.

Neulich entdeckte ich (natürlich bei Pfotino) ein Katzenbettchen mit einer Einlage, die ohne Strom funktioniert, nicht so wabbelt wie eine Wasserwärmflasche und trotzdem auf Stunden eine mollig warme Wärme bietet.

Nee, was war ich begeistert! Ich sah schnurrigwarme Katzen vor meinem inneren Auge und freute mich wie ein Schneekönig.

Bis ich las, wie man diese Einlage erwärmt.

In der Mikrowelle.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

> Denn durch die extreme Erhitzung
> werden die Eiweißketten des
> Essens zerstört und
> blablabla. :fuchtel:
Woher hast Du das?
Und: Beim herkömmlichen Kochen kann das nicht passieren?!

Tokvi hat gesagt…

Kann man die Einlagen nicht auch im Backofen erhitzen?

Eine andere Möglichkeit wären vielleicht noch Traubenkernkissen o.ä. die wabbeln nicht so wie die Wärmflasche und halten schön warm :nick:

Milui hat gesagt…

Was ist den mit diesen Dinkel-/Kirschkern-/Whateverkernkissen? Oder braucht man für die auch eine Mikrowelle?

Tokvi hat gesagt…

Nein, die kann man auch im Backofen erhitzen!

FrauKatz hat gesagt…

@Anonym
Beim herkömmlichen Kochen wird erstens langsamer erhitzt und man erreicht eigentlich nie diese extremen Temperaturen wie die Mikrowelle. Wenn man es darauf anlegt kann man natürlich auch in der Pfanne alles verschmurgeln. :ugly:

@Tokvi&Milui
Hmmmm, ich kannte das mit den Traubenkerndinkelwalnusskirschkissen nur so, dass die auch in der Mikro ... wenn die im Backofen gehen werde ich das wohl mal ausprobieren. :-D

Nächsten Winter dann. :nick:

Zikädsche hat gesagt…

Also, mehr Angst als vor kaputten Eiweißkügelchen hätte ich ja vor unbemerkt in sich glimmenden Getreide-oder-was-auch-immer-Körnern, die sich irgendwann selbst entzünden. *g*

Aber davon ab, die kühlen so schnell ab, das lohnt doch nicht. Ich sehs schon vor mir: Frau Katz reißt den verdutzen Flauschis alle fünfzehn Minuten das Ding unter den Bäuchlein weg, um es wieder heiß zu kriegen.

FrauKatz hat gesagt…

Dammich, so schnell kühlen die ab? :crap:

Das Mikrowellenbettchendings verspricht stundenlange Wärme. So ein Mist. :zeter:

Stina hat gesagt…

Ich habe in meiner ärgsten Bauch-Aua-Zeit auch immer mit Kirschkernkissen hantiert, und sie halten so ungefähr eine halbe Stunde die Wärme, zumindest meiner Erfahrung nach. Aber Backofen geht auch, sicher. Da könnte man halt vom Ökohippie-Standpunkt aus wieder meckern, weil es wesentlich länger dauert, bis der Backofen mal die Temperatur hat und damit auch viel mehr Energie verbraucht wird. Dilemma! :marthe:

FrauKatz hat gesagt…

Nee, ich habe ja mittlerweile so einen kleinen Standbackofen, der ist mikrowellengroß und auch zum schonenden Aufwärmen zu gebrauchen. Da muss ich nicht jedes Mal für eine Person das große Monsterbackofendings anschmeißen. :nick:

Trotzdem, eine halbe Stunde ... solange brauchen die Fellpopos doch schon um sich zum Hinlegen zu überwinden. Hmpf.

Zikädsche hat gesagt…

Warum machst du es nicht auf die klassische Art? Körbchen an den Heizkörper stellen. *g*

FrauKatz hat gesagt…

Da ist kein Platz, da stehen schon Bett, Nachttisch und Kratzbaum. :nick:

Sir_Tyrann hat gesagt…

Katze in den Backofen ist wohl auch keine zufriedenstellende Lösung, oder?! :ugly:

FrauKatz hat gesagt…

Nnnnnnnnnein.

Das glaube ich nicht, Tyrann. :ugly:

Tilia Salix hat gesagt…

... aber Katze auf dem Backofen vielleicht?

Sehr beliebt bei unserem Fellklops. Sobald sie sieht, dass der Backofen an ist, sind die Herdplatten darüber nicht mehr zu benutzen, da Katzenschlafplatz.