Samstag, 15. Januar 2011

Ich hatte einen Traum

In der Nacht von gestern auf heute habe ich ziemlich bunt geträumt. Wahrscheinlich war mein Unterbewußtsein so erleichtert, dass Wochenende ist, dass es gleich mal so richtig auf den Putz gehauen hat.

Ich träumte von Forumstreffen, bei denen sich die Teilnehmer trotz Hochwasser nicht von einer Radtour abhalten ließen (angeführt von Sir und Kari übrigens), während ich mit einer ehemaligen Nachbarin unbedingt Waffeln backen sollte und mich später dann mit Shieldmaiden und Ranwen in einer Diskussion über den Kohlensäuregehalt von Mineralwasser wiederfand.

Soweit also erst mal alles ganz normal.

Aber es gab einen Traumteil, der war geradezu tiefsinnig in seiner Aussage darüber, wie die Struktur meiner kleinen Welt sich so darstellt. Es ging natürlich um MutterKatz.

Wir standen in dem Restaurant der ersten Folge der neuen Staffel von „Rach, der Restauranttester“, das aus irgendwelchen Gründen nun MutterKatz gehörte. Die Wand war, wie das echte Original(sic), zur Hälfte Steinmauer und zur Hälfte Putz und der Putzteil sollte gestrichen werden. Grau. Soweit alles aus der Folge bekannt und korrekt.

Nun hatte MutterKatz aber in einer Kirche ein schönes Grau gesehen und wollte genau das haben. Damit sie auch genau das bekam, ließ sie Papst Benedict kommen und ein paar Eimer mitbringen, und während er fröhlich danach, wenn er schon mal da war, in den vorderden Bereichen des Restaurants ein bisschen Weihwasser verteilte und diverse Möbelstücke segnete, wandte ich mich schreckensstarr am MutterKatz: „Mutter! Wie konntest Du nur!“

Und MutterKatz sagt, leicht empört: „Wieso, fragen kann man ja mal. Fragen kostet nix!“

Gleich danach bin ich aufgewacht, weil der schwarze Riesenmonsterwuschelhund von gegenüber herumgejault hat. Ich muss ihm bei Gelegenheit ein bisschen was Leckeres vorbeibringen und mich bedanken. Wer weiß, wie das sonst noch weitergegangen wäre.

Kommentare:

Fuinil hat gesagt…

Mutter! Wie konntest du nur!

Großartig! Ich mag dein Unterbewusstsein!!

schildmehdchen hat gesagt…

"Soweit also erst mal alles ganz normal."

*prust* Aber doch, 's kommt der Realität erschreckend nahe.

Christina hat gesagt…

Hihi... ;-) Ist das nicht witzig, wie man im Traum Reales und total Unwirkliches vermengt und - schweißgebadet aufgewacht - trotzdem darüber nachdenkt, was das alles wohl bedeuten könnte... Die Stelle über Mutterkatz und den Papst finde ich toll - du traust deiner Mutter ganz schön was zu!

grinsende Grüße, Christina

Sir_Tyrann hat gesagt…

Naja, also die Radtour hätten wir vielleicht nicht angeführt, aber ansonsten ist Hochwasser halt Hochwasser. Zumindest wenn man die normalen Hochwässer in Hamburg nimmt :D

Meta hat gesagt…

Berge! Das sind doch keine Berge!
Sturm! Das ist doch kein Sturm!

Hochwasser! *prust* Das ist doch kein Hochwasser!

*g*