Samstag, 22. März 2008

Prek ... är

„Als ich ES [den Film basierend auf dem Buch von Stephen King, Anm. d. Blog.] das erste mal sah,hat leider meine Tochter,damals 6 oder 7 Jahre alt mitgeguckt.
Danach hat sie sich bestimmt ein halbes Jahr nicht mehr alleine auf die Toilette getraut aus Angst der böse Clown könnte rauskommen :-(“




WTFBÖH???

Ich mußte mir mit 10 noch die Augen zuhalten, wenn in Western die Indianer auf ihren Pferden angeritten kamen und die Wagenburg der Siedler angriffen. (Natürlich habe ich durch die Finger gelinst, keine Frage.)

Aber das Kind hat ja leider mitgeguckt und hatte daraufhin ein Klotrauma, trauriger Smilie. Da hätte man ja auch nix gegen machen können. Sowas wie ... Kind ins Bett bringen. Oder Kind gar nicht erst mitschauen lassen. Oder Kind beim ersten Grusel-Anzeichen im Film von Fernseher wegzerren und ihm draußen was von Flauschegürteltierchen und ihrer Suche nach dem goldenen Lutschbonbon erzählen.
Aber nee. Nein, sowas sind Schicksalsschläge wie Naturkatastrophen, sowas muß man einfach hinnehmen.


Weia. Meine Mutter bekommt morgen ein extragroßes Osternest.

Kommentare:

dimturien hat gesagt…

Ja was denn? Da spielt doch ein Clown mit, das muss doch ein für Kinder geeingneter Film sein!

*headdesk*

Die Herumtreiberin hat gesagt…

Oh weia. Es ist erschreckend, wie wenig Gefühl manchen Eltern haben, wirklich.
Wir mußten immer vor die Tür raus mitten im Winnetou-Film, wenn "was grausliches" kam. Oder mein Papa hat sich vor dem Fernseher aufgebaut, damit wir nichts sehen konnten.

Bianca hat gesagt…

Die 'Intelligenz' mancher Individuen, die oft dann auch noch Eltern sind, ist manchmal zutiefst erschreckend. Es gibt Dinge, die sollte man wirklich nicht versuchen zu verstehen.

Schön, daß Du wieder da bist!
Viele Grüße
Bianca

balu hat gesagt…

Wenn die Mutter das "Freigegeben ab 16 Jahren" nicht als sicheres Indiz gewertet hat, dann kann man ihr auch nicht helfen - selbst schuld.
(Ich geh mal davon aus, dass sie ihn auf Video/DVD gesehen hat, im TV dürfte der erst ab 22 Uhr laufen - dann wär sie auch selber schuld, wenn sie ihre Stammhalterin um die Zeit noch schauen lässt)

Wobei die Altersfreigaben ohnehin ein Thema für sich sind... ich versteh auch nicht, wieso King Kong Kinder ab 6 in Begleitung Ihrer Eltern sehen durften - die Szene auf der Insel mit den Viechern, wo der Smutje vom Kopf abwärts verspeist wird, fand ich eher suboptimal für 6jährige.

Aber ES könnte ich eigentlich auch mal wieder schauen...

stinastina hat gesagt…

Wenn ich dereinst mit Sawyer auf die Farm of Love ziehe, schaffen wir uns erst gar keinen Fernseher an. Feddich.