Freitag, 22. Juni 2007

Hektische Betriebsamkeit



Ich gestehe, ich habe mein Blog hier ziemlich vernachlässigt. Es war aber auch viel los! Doch aus allen Erlebnissen kann man wichtige Lehren für das weitere Leben ziehen.

Wie beispielsweise, daß ich sofort zu sparen anfangen sollte, damit ich mir eine Umzugsfirma leisten kann, die meinen Krempel im Falle eines Falles von A nach B bringt. Letztes Wochenende habe ich einer Freundin beim Umzug geholfen; ich spüre meine Lendenwirbelsäule jetzt noch.

Mit der Pummelpopologistik werde ich ohnehin vollauf beschäftigt sein. Es gibt zwar viele Ratgeber, in denen ein möglichst schonender Umzug mit Katzen beschrieben wird, aber meine beiden Fellknödelchen sind natürlich viel sensibler als die dort beschriebene Durchschnittskatze.
Das wird extrem lustig, aber momentan ist es ja noch nicht soweit. Demnächst irgendwann, wenn ich genug verdiene. Also so ... 2015. Deh.

Entschädigend war dann das Konzert in der Nähe von Frankfurt. Haaaaach! Das Tolkien-Ensemble mit Sümpfonieorchester und Christopher Lee inmitten einer guterhaltenen Burgruine mit Fackeln und LED-Kerzen. :herzchenaugen:
Ssssoooo schön. :herzchenaugen:

Auch ansonsten war extrem viel los. Leider nichts Interessantes oder Aufregendes. Nur das Übliche: Tante und Onkel hüten, Katzen füttern, Termine wahrnehmen (oder auch nicht *hust*) und dergleichen.

Ja. Nur damit ihr wisst, daß ich noch lebe. Irgendwann wird's hier auch wieder interessanter. Spätestens, wenn ich meine Karriere als Profibauchtänzerin starte.

[...]
Just kiddin'.

1 Kommentar:

Alienor hat gesagt…

>> Spätestens, wenn ich meine Karriere als Profibauchtänzerin starte.

*gnihi* - Obwohl ... da ich gerade drauf warte, dass mein bei Ebay ersteigerter Sari und mein indischer "Hochzeitsschmuck" ankommen, könnten wir dann ja fast als Tanz-Duo auftreten. ;-)

*wink*
Alienor