Sonntag, 4. März 2007

Quengel-Eintrag



Ich bin krank. Daß ich krank bin, kann ich an zwei einfachen Symptomen festmachen:
• ich habe keinen Bock auf Essen
• ich habe keinen Bock auf Computer

Alles andere sind nur Marginalien.

Schon früher versetzte ersteres meine Mutter in erhöhte Alarmbereitschaft.

MutterKatz (jovial): „Na, Kind, was willst Du zum Frühstück?“

KindKatz (quengelig): „Ach, ich habe keinen Hunger. Ich will nix essen.“

MutterKatz (panisch): „Männe! Das Kind ist todkrank!“


Heute sieht MutterKatz meine Maladien mittlerweile gelassener. Sie gurrt ein wenig mitfühlend und bietet an, mir ein paar Medikamente vorbeizubringen. Nachdem ich bis heute nicht weiß, was ich mit 1992 abgelaufenen Tabletten anfangen soll (Museum?), lehne ich immer dankend ab.

Falls also meine folgenden Blogeinträge etwas seltsam sein sollten: das ist entweder das Fieber oder ich habe in meinem Fieberwahn aus Versehen die Medikation von MutterKatz eingenommen.

Kommentare:

balu hat gesagt…

Aber, aber... Mütter sind bei Krankheiten durchaus nützlich.

Ich bin Ende letzter Woche auf freier Strecke von einem Platzregen überrascht worden. Dementsprechend schniefe ich seit Samstag was das Zeug hält. Nachdem ich Samstag mein Erkältungsbad aufgebraucht habe, bedurfte es lediglich eines Anrufes bei meiner Erzeugerin - und sie hatte natürlich welches auf Lager. :) Einmal kurz vorbeigefahren, und schon war ich ein Erkältungsbad reicher und diverse Niesvorgänge ärmer. Und wo ich schonmal da war, hab ich gleich was zu essen bekommen - und mir wurde "Dativ ist dem Genitiv sein Tod" auch gleich noch in die Hand gedrückt.

Mütter :)

Alienor hat gesagt…

>> Ich bin krank. Daß ich krank bin,
>> kann ich an zwei einfachen
>> Symptomen festmachen:
>> • ich habe keinen Bock auf Essen
>> • ich habe keinen Bock auf Computer

Aber richtig ernst ist es hoffentlich nicht?

"Vianne, guck mal, ein Mietzekätzchen!"
"Mirdochegal."
"AaaaAAAH, ruft den NOTARZT!"


Gute Besserung! *wink*

hoppi hat gesagt…

"Vianne, guck mal, ein Mietzekätzchen!"
"Mirdochegal."
"AaaaAAAH, ruft den NOTARZT!"


Da würde ich keinen Notarzt, sondern einen Exorzisten rufen.

Faith Manages hat gesagt…

@Balu
Ich bestreite ja nicht, daß es auch edle, hilfreiche und gute Mütter gibt. ;o) Meine gibt sich grundsätzlich auch Mühe, doch, ja.

Ihr Erkältungsbad ist nur entweder nichtexistent oder schon 20 Jahre alt, sie kocht mit Tüten und ist überzeugter Nichtleser – den Genitiv, ob tot oder lebendig, hätte ich von ihr ohnehin nicht zu erwarten. *g*
Wir sind einfach ssseeeeehr verschieden. Sehr. Sehrsehr. Seeeeeehr.


@Alienor :gicker: und Danke. :o)

@Hoppi :ugly: „Wer sind sie und was haben sie mit Vianne gemacht?“ *kreuzschwenk*