Samstag, 16. Januar 2010

Telefonisches

Grade kam MutterKatz zur Tür hinein, in der Hand ein altes Telefonverzeichnis. Das, liebe Jugend, ist so ein Büchlein, in das man vor der technischen Revolution die Telefonnummern von Freunden, Bekannten und anderen Menschen geschrieben hat. Mit per Hand.

MK: „Das ist mein altes Telefonverzeichnis.“

FK: „Ah?“

MK: „Ich habe die ganzen Nummern doch jetzt in ein neues geschrieben.“

FK: „Ah.“

MK: „Dann kann ich das hier bei Dir lassen.“

FK: „Hä?“

MK: „Ja, weil bei Dir kostet das Telefonieren doch nichts.“

FK: „... und?“

MK: „So kann ich von Dir aus telefonieren, auch mit Leuten, deren Nummern ich nicht im Kopf habe.“

FK: „Was?“

MK: „Ja, weil, bei Dir kostet das Telefonieren doch nichts.“

FK: „Du willst Dein Telefonverzeichnis bei mir deponieren, damit Du in Ruhe bei mir mit allerlei Leuten umsonst telefonieren kannst?“

MK: „Ja.“

FK: „Die Idee ... gefällt mir nicht unbedingt.“

MK: „Aber bei Dir kostet es doch nichts!“

FK: „Du telefonierst doch ohnehin so gerne. Stell doch Dein Telefon um auf Flatrate.“

MK: „Das ist mir zu teuer!“

FK: „Achso.“

MK: *hält mir auffordernd das Telefonverzeichnis hin*

FK: „Ich weiß nicht ...“

MK: *weinerlich* „Ich tue so viel für Dich!“

FK: „Jaja.“

MK: „Erst letzte Woche das Brot ...“

FK: *seufzt*

MK: „Und das wäre doch soooooo selten. Ganz selten.“

FK: „Urch. Meinetwegen.“

MK: *strahlt*

FK: „Gib her das Ding.“

MK: „Hier. Brauchst Du Brot?“

FK: „Nein, grade welches besorgt.“

MK: „Na dann. Tschüss.“

FK: „Tschüss.“

MK: „Du könntest mal wieder aufräumen.“

FK: „Jaja.“

*türklapp*


... ich glaube, ich richte heute nachmittag gleich mal meine Provider-E-Mail wieder ein. Da kommt die Telefonrechnung drauf. Mit Einzelverbindungsnachweis, soweit ich mich erinnere.

Kommentare:

Centaurea hat gesagt…

Oh-oh. Wenn du damit mal nicht ein Monster erschaffen hast...

FrauKatz hat gesagt…

Ich soll doch aufräumen. Ich könnte zufällig das Telefonverzeichnis „aufräumen“.

So gut wie den Brief des „Zahlensemal ihr Bafög zurück, bidde“-Amtes. :ugly:

Aber nee. Das wäre fies. Trotzdem, ich kenne MutterKatz' Neigungen zur Übergriffigkeit und ihre völlig Ignoranz des Konzepts „Privatsphäre“. So ganz wohl fühle ich mich bei der Sache immer noch nicht. :suspekt:

Zikädsche hat gesagt…

Einzelverbindungsnachweis? Kann es sein, dass es so gedacht ist, dass sie in deiner Abwesenheit die Wohnung entert und telefoniert? :o

FrauKatz hat gesagt…

Richtig, genau so ist es gedacht. :nick:

... ich könnte auch am Hörer eine PIN einrichten. :zahn:

Centaurea hat gesagt…

> So gut wie den Brief des „Zahlensemal ihr Bafög zurück, bidde“-Amtes. :ugly:

OhEru. Ich wittere eine Story. Oivey.

Wenn sie dich einmal gewickelt haben, nehmen sie dich nie wieder als mündigen Menschen wahr. :ugly:

balu hat gesagt…

Das klingt irgendwie nach einem Sprichwort : Der Preis der Freiheit ist ewige Dankbarkeit (oder so ähnlich...)