Montag, 11. Januar 2010

„Hallo, ich bin die Verena ...“

Zuvor sei gesagt, dass ich nicht jedes Brot essen darf und Brotsorten, die ich essen darf, recht rar gesäht sind. Einige Bäckereien behaupten sogar, sowas wie ich wolle, das gäbe es doch gar nicht. Pfht. Wohl.

Aber nun. Das als notwendige Information vorneweg.

Ich sitze grade auf der Arbeit und pfriemele Veranstaltungen eines Kunden dahin, wo sie hingehören, da klingelt das Telefon. Direktdurchwahl, ist also jemand Wichtigeres; Der Pöbel landet immer erst im Vorzimmer. *nägelpolier*

FrauKatz: „Werbeagentur Chef & Cheffe, Sie sprechen mit FrauKatz.“

Anruferin: „Ja, hallo, ich bin die Verena. Ihre Mutter ist grade bei uns und weiß nicht, welches Brot Sie immer bei der Bäckerei Herzberger nehmen.“

FrauKatz: „Äh. Äh. Reines Roggensauerteig mit Dinkelflocken drauf.“

Verena: „Ach, ja, dann weiß ich schon.“

FrauKatz: „Sehr schön. Gruß an meine Mutter bitte.“

Verena: „Richte ich aus. Schönen Tag noch.“

FrauKatz: „Ja, ebenso.“

Verena: *aufleg*

FrauKatz: *aufleg*


... ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass ich Brot bräuchte. Brot kam in MutterKatz' und meinen Gesprächen seit mindestens drei Wochen nicht mehr vor. Das alles kam aus heiterem Himmel.

Ich wollte mir heute allerdings in der Tat ein neues Brot besorgen. Hach. Wie das alles wieder passt. Und manchmal ist MutterKatz ja auch nichts anderes als einfach entzückend, das muss man schon mal so sagen.

Kommentare:

Alienor hat gesagt…

*pfffgnihihi*

Irgendwie ist Deine Mutter klasse (auch wenn ich lieber meine behalte, die zwar weniger unterhaltsam, aber auch irgendwie "pflegeleichter" ist ;-)).

Aber wenn Ihr seit DREI Wochen nicht über Brot gesprchen habt, war doch auch irgendwie klar, dass Du welches brauchst, oder? ;-))
Sonst hättest Du doch bestimmt mal gesagt, "ach übrigens, ich hab mir tatsächlich heute ein Brot gekauft! :Engelschöre:".

Centaurea hat gesagt…

*lol* @ Alienor


Ja, aaw. Süß. Deine Mutter ist halt schrullig. Schrulligkeit ist die zweithöchste Tugend, die man im Alter erreichen kann. Nach der Weisheit. Wobei ich mir in der Reihenfolge nicht ganz sicher bin.

Beri hat gesagt…

Also... äh... ich finde das schon ein wenig schräg. Okay gut, es ist Mutter Katz, aber wenn meine Mutter die Bäckereifachverkäuferin bitten würde, mich anzurufen, um zu fragen, welches Brot ich denn immer kaufe, weil sie es nicht wüsste, dann wäre eine Dankesbezeugung nicht unbedingt das erste, was mir in den Sinn käme. :ugly:

Auch wenns gut gemeint ist...

FrauKatz hat gesagt…

@Alienor
Ach, solche Schoten sind bei ihr fast schon normal. Ich stelle mir dann einfach vor, dass ich in einem Reenactment eines Loriot-Sketches lebe. :ugly:

Ich rede mit meiner Mutter auch nicht grundsätzlich über Brot. Es würde sie zwar wahrscheinlich interessieren, aber, äh ... mir ist das Thema dann doch zu uninteressant. :zahn:


@Centi
Meine Mutter macht die Weisheit mit doppelter Schrulligkeit wett scheint mir. Aber hey, wenn man ein Talent hat, dann muss man es ausbauen, ne? :grin:


@Beri
Echt? Ich bin dergleichen schon gewöhnt, sie ist halt so. Und besser, sie lässt die Bäckereifachverkäuferin anrufen als dass sie irgendwas kauft, was ich hinterher nicht gebrauchen kann. :ugly:

FrauKatz hat gesagt…

Gewohnt. Ich könnte jetzt natürlich den Kommentar löschen und einen neuen erstellen.

Aber. Faul. Neeee. *fuchtel*

Beri hat gesagt…

Ist gewöhnt nicht auch irgendwie richtig? Man sagt ja auch, ich bin schon daran gewöhnt. Gut, das daran fehlte, aber Peanuts.

Nun ja, ich fände es nicht so prickelnd, wenn jemand fremdes mich anrufen muss, weil meine Mutter dies und jenes von mir nicht mehr weiß. Vielleicht bin ich da eigen, aber ich entscheide immer noch gerne selbst, was die Außenwelt von mir erfahren darf und was nicht.

Und außerdem wäre es mir einfach furchtbar unangehm, dass sie fremde menschen wegen so was bemühen müsste.

Aber das ist nur meine Meinung. Ist doch prima, wenn Mutter Katz dir was gutes tun konnte. :D

FrauKatz hat gesagt…

Nee, verstehe ich völlig. Ich bin dafür bei anderen Sachen sehr empfindlich. Ich vermute außerdem, dass es mir nicht so recht gewesen wäre, hätte es sich nicht grade um die Bäckerei Herzberger gehandelt.

Ich kaufe da schon seit etlichen Jahren ein, bin mit der Chefin per Du und die ganzen anderen Verkäuferinnen kenne ich zumindest vom Sehen (und sie mich :zahn:).

Hätte mich da eine völlig Fremde angerufen, ich glaube, das wäre mir auch nicht so recht gewesen. *handwackelgeste*

Aber Herzberger darf das. Die sind erweiterte Familie. :-D