Freitag, 4. April 2008

Bisschen dumm ist ja ganz niedlich ...

... aber manchmal ist die Menschheit einfach zu niedlich.

Fassen wir also zusammen: Von 1000 an Masern erkrankten Schulkindern und Jugendlichen stirbt 1 Kind, in der Regel an einer Enzephalitis oder Lungenentzündung. Von 500 Masernkranken Schulkindern und Jugendlichen kriegt 1 eine Enzephalitis. Eines von 5 Kindern mit einer Enzephalitis stirbt. Sofern die Kinder die Enzephalitis überleben, haben sie in der Regel psychiatrische oder neurologische Störungen zurückbehalten.

Die Hälfte aller Kinder mit einem “Normalverlauf” der Masern, haben Veränderungen im EEG, aus denen sich eine Epilepsie entwickeln kann wenn andere Risikofaktoren hinzukommen. 10% der Kinder kriegen Fieberkrämpfe, die sich nicht auf die Masernerkrankung beschränken müssen. Bei einem von 500000 Masernerkrankten beginnt nach 2 bis 8 Jahren die SSPE, die immer zum Tod führt.

Für mindestens 6 Wochen haben alle Masern-Kinder eine Schwäche des Immunsystems, die zu weiteren Folgeinfektionen aller Art führt, unter Umständen auch mit schweren Folgen wie Tod durch Lungenentzündung.

Von hierdahier.



player.setirony 100

Aber wer braucht denn schon Impfungen. So ein bisschen Enzephalitis, Epilepsie oder Tod muß das Kind schon mal abkönnen. Oder seine Spielgefährten. Schon Darwin wußte schließlich, wie das abzulaufen hat.

Kommentare:

amanda james hat gesagt…

oh hah.Also ich werde mein Kind, so ich den jemals eins bekommen sollte, definitiv impfen lassen. Ich wurde als Kind auch geimpft und was für mich gut war kann fürs Kind ja nicht schlecht sein, oder?!

hoppi hat gesagt…

Hnnngargh.

Gestern hatte ich auch ein tolles Gespräch mit einer Frau geführt, die sich anscheinend auch sehr für Homopathie (sic) interessiert und ein bisschen gegen die Impfungen gewettert hat. "Jetzt schieben sie alle Panik wegen der 'Masern Epidemie'. Als ich ein Kind war haben wir alle Masern bekommen, und is auch nix passier." :duh:

stinastina hat gesagt…

Verwechselt die gerade Masern mit Windpocken? Gah. Bei Zecken-, Grippe- und HPV-Impfungen gebe ich zu, auch mal das Gesicht zu verziehen und Diskussionen vom Zaun zu brechen, aber so elementare Sachen sollten dann doch... Elternführerschein? Like, NOW?

Faith Manages hat gesagt…

Ich meine, es sind oft, aber eben nicht immer Dummbrotmenschen. Manche sind eigentlich ganz patent und intelligent, aber in der Hinsicht ... äääähhhh?

Ich schätze ja mal, daß viele einfach den Respekt vor diesen Krankheiten verloren haben. Das sind Kindermaladien, Kinkerlitzchen, da hustet man mal eine Woche oder kratzt sich ein bisschen, Larifari, eine Bagatelle, eine Geringfügigkeit, eine Nebensache, Nichts, ein Pappenstiel, eine Lappalie, unbedeutend ... was wollte ich sagen? :ugly:

Ich meine, die Impfungen wurden ja nicht eingeführt, nur weil sie zufällig mal entdeckt wurden, als ein Wissenschaftler mit dem Hocker verrutschte. Impfstoffe wurden gesucht, weil Menschen an diesen Krankheiten starben.

Aber hey. Ein paar Homopathiekügelchen, mehr braucht's nicht.

Deeeeh!