Freitag, 25. April 2008

Das neue Prekariatszitat

„Schakke-line, komm wech von die Regale, Du Arsch!“ war gestern. Heute ist „Schan-talle, mach dat Mäh mal ei!“*





*„Schan-talle mach dat Mäh mal ei“ ist nicht etwa eine unbekannte Fremdsprache , sondern etwas, das Guido Cantz aufgeschnappt hat. Im Selbstbaumöbelhaus hörte er es hinter sich und stellte fest, dass es „Chantalle, streichle mal das Stoffschaf“ heißen sollte.

Kommentare:

schildmehdchen hat gesagt…

Whooohooo, ich hab's auch dem Stehgreif richtig übersetzt! :man-

Moment, sollte mir das zu denken geben? Woher kann ich sowas?

Faith Manages hat gesagt…

Du hast eben ein überragendes Gespür für Fremdsprachen. :nick: :D

hoppi hat gesagt…

"Anti-gooooooooone, komm essen!"

Nicht nur ihr Deutschen könnt in fremden Zungen sprechen. :ugly:

Faith Manages hat gesagt…

Eh, meine Großcousine heißt Antigone. Könnte damit zu tun haben, daß ihre Mutter einen Griechen geheiratet hat, aber trotzdem heißt sie so. :nick:

Ausgesprochen wird sie Antigonni; keine Ahnung, ob das korrekt ist. *g*

Centaurea hat gesagt…

Danke für die Übersetzung, ich hätte es nicht rausgekriegt.

Außerdem hat meine Birkenfeige gerade ein Blatt verloren.
Bad vibrations.