Samstag, 6. Dezember 2008

Livebacken mit FrauKatz

So.

[Effektpause]

Der Bofrostmann war da. Ich habe Altpapier zum Container gebracht, einen neuen Kasten stilles Wasser angeschleppt und eingekauft. Nun wird den ganzen Tag gebacken!
Ich werden diesen Eintrag je nach Ereignissen immer wieder editieren und aktualisieren.
Das wird ein laaaanger Tag.

[11:30]
Die Arbeitsfläche wird freigeräumt und gründlich gereinigt, die Zutaten ordentlich aufgestellt. Jetzt kann's losgehen!

Ich beginne mit Rumkugeln und schmelze die Kuvertüre im Wasserbad. Das klappt ganz gut. Puh. Die restlichen Zutaten werden hineingemischt. Bis jetzt keine größeren Unfälle. Meine Zuversicht steigt.

[11:50]
Alles vermischt. Vielleicht etwas viel Rum hineingeraten. *hüstel* Bei Bedarf mehr Puderzucker reinmischen. Woher soll ich wissen, ob der Teig Bedarf hat? :misstrauisch anguck: Außerdem ist der Teigwobbel verdächtig klein. Gut, daß ich ohnehin noch eine zweite Fuhre Rumkugeln plane – nur ohne Rum. Dafür mit Himbeergeist.

Ich gehe mal gucken, ob der Teig schon verarbeitbar ist.


[12:27]
Er war. Die Rumkugeln wären jetzt fertig und sie haben jede erdenkliche Forum. Von eiförmig über doppelkegelig bis hin zu interessant geformt ist alles dabei. Nur keine Kugeln. Na, dafür selbstgemacht.

Ich fahre dann jetzt zu meiner Packstation und hole meine Roseanne-Boxen ab. Die wollte ich nämlich zum Backen gucken, aber sie waren ja noch nicht da. :beleidigt:
Dann kann ich auch gleich noch dunkle Kuvertüre besorgen. Entweder ist mir von meiner die Hälfte aus dem Korb gefallen oder mein Hirn hat beim Einkaufen mal wieder nicht mit mir gesprochen.


[13:03]
Bin wieder daheim. Habe genug Kuvertüre gekauft um sämtliche Plätzchen, die Katzen und mich vollinhaltlich damit zu überziehen. Sogar Haselnusskuvertüre, die ich nun überhaupt nicht brauche.
Wahrscheinlich werde ich bald feststellen, daß ich vielleicht doch noch die Krokantstreusel ...

Egal. Muss ich eben improvisieren. Machtjanix.

Die Katzen kamen nach meiner langstündigen Abwesenheit laut maunzend auf mich zugerannt, schmissen sich mir zu Füßen und demonstrierten allgemeine Verhungertheit. Ich gab ihnen jeweils ein halbes Schälchen Biohuhn. Der Kater wollte unbedingt noch Leckerstreusel von dm drauf haben. Hat man ja oft, daß der heißersehnte Stammhalter gnadenlos verwöhnt wird.

Packe jetzt Roseanne aus, werfe sie in den DVD-Player (Danke, WüRa!) und mache mich an die Cranberrymakronen. Yay!


[13:59]
Cranberrymakronen sind im Ofen. 50 Minuten müssen die jetzt „trocknen“. Ich hoffe, die gehen nicht zu sehr auf, sonst habe ich wie bei den Macadamiacookies ein Blech voll Keks. Höhö.


[14:33]
Ich speise zu Mittag. Käse, Gurke, Mandarine. Bemerkenswert unsüße Dinge.

Sehr gut.


[15:33]
Der Teig für die Weihnachtstrüffel ist fertig. Der Teig für die Orangen-Marzipan-Plätzchen ist fertig. Der Teig für die Liebesküsse ist fertig.

Und die ganzen Teige liegen jetzt erst mal schön kühl herum und tun gar nichts.

Na, ich mache dann mal den Teig für die Chili-Zimt-Kipferl. Der muß dann nämlich auch mindestens eine Stunde im Kühlschrank herumfläzen.


[15:55]
Der Chili-Zimt-Teig ist fertig. Nun schiebe ich die Marzipankirschen dazwischen, bis ich um 16:30 die Liebesküsse weitermachen kann.

Geez, bin ich gut durchgeplant. Wow.

Die Katzen sind gelinde irritiert von meinen Aktionen in der Küche. Nach zwei Stunden hatten sie festgestellt, daß dabei nichts für sie abfällt und ignorierten mich fortan. Brave Miezies.


[16:40]
Kirschen mit Marzipan umhüllt. Papp. Papp. Papp. Wie umhüllt man mit flach ausgerolltem Marzipan am besten eine runde Kirsche? Welche Form muß man ausschneiden?
Stelle fest, daß ich zu wenig Ingenieure kenne. Mist.

Wenn ich diese Kirschen jetzt noch mit der Kuvertüre (ich habe ja mittlerweile, ne?) überziehe dann werden die, sagen wir mal, süß. Sehr. Sehr, sehr süß.

Aber ich mag süß.


[17:41]
Die Liebesküsse sind im Ofen. Mooaaaah, sind die Dinger aufwändig! Mein Rücken singt Opernarien. Wehe, wenn die nicht außerordentlich gut sind!

Denn mal auf zu den Kipferln.


[18:44]
Harr! Nennt mich Königin der Küche, Baronin des Backwerks, Primavera der Plätzchen!
Die Weihnachtstrüffel sind feeertig. Stellt sich nur noch die Frage, wie ich die stapeln soll, die ditschen doch zusammen. :weich:
Na, ich warte mal ab, vielleicht konsolidieren sie sich noch. :prüf: :fingerreinsteck:


[20:07]
Feierabend für heute. Das kuvertürte Zeugs trocknet in der Küche vor sich hin und eines weiß ich jetzt: ich wurde nicht dafür geschaffen, Dinge mit Kuvertüre zu überziehen. Ich. Kann. Es. Nicht.

Nun werde ich noch etwas aufräumen und mir von Herzen wünschen, eine Spülmaschine zu haben. Morgen geht's dann weiter, allerdings mit dem Light-Programm: nur zwei Sorten.

Kommentare:

Gamina hat gesagt…

Ganz viel Spaß und Erfolg dabei!


Und ich will auuuuch! *gg*

Purslane hat gesagt…

Für den Hund fiel ab und zu mal ein Keks ab, weswegen ich den ganzen Tag verfolgt wurde. :ugly: Dafür musste ich mich nicht mit Teig machen rumquälen, Mutter hat Zeug angemischt, und sie hat dafür so eine tolle Küchenmaschine, wo man alles reinwirft und dann wird das ganze durchgeknetet. Gott sei Dank aus.

FrauKatz hat gesagt…

sie hat dafür so eine tolle Küchenmaschine, wo man alles reinwirft und dann wird das ganze durchgeknetet :-O

*Jammerton* Auch will!

Purslane hat gesagt…

So teuer sind die auch gar nicht mehr. Von Severin hab ich gerade eine für 60 Euro gesehen. Für Mürbeteig (und Plätzchenteig) grandios. :nick:

Ranwen hat gesagt…

[zitat=Keksbäckerin][12:27]
Er war. Die Rumkugeln wären jetzt fertig und sie haben jede erdenkliche Forum.[/zitat]

'Forum'????? :grin:

FrauKatz hat gesagt…

Hähähä. Typo, but keeping it. War gespannt, ob es jemandem auffällt. :-D

schildmehdchen hat gesagt…

Huh, den hatte ich mal völlig übersehen.

Und jetzt ich will Rezepte.

Ranwen hat gesagt…

Typo, but keeping it. War gespannt, ob es jemandem auffällt. :-D

Auf mich ist in der Hinsicht doch immer Verlaß :ugly:.

Und ich will auch Rezepte!