Freitag, 26. Juni 2009

Farewell, Michael

Morgens im Bad. Bayern3 verkündet, Michael Jackson sei tot. Huch?
Es folgt einer seiner zahlreichen Hits.

Morgens im Bad, eine halbe Stunde später. Sie behaupten immer noch, Michael Jackson wäre tot. Ochnö.
Es folgt einer seiner zahlreichen Hits.

Halbstündlich auf Bayern3: „Michael Jackson ist tot.“ Gegen 10:15 Uhr zeige ich erste Nervungserscheinungen wie Augenlidzucken und den Wunsch, unmotiviert „JAHA! ICH WEISS!“ in die Gegend zu schreien.

10:20 Uhr: ich schalte um auf Klassikradio. Griegs Halle des Bergkönigs. Shiny.

10:30 Uhr: auch Klassikradio bringt „Michael Jackson ist tot“-Meldungen.
Es folgt keiner seiner zahlreichen Hits. Dafür ein Walzer. Ürgs.

10:35 Uhr: Deswegen: ich schalte zurück auf Bayern3.

11:00 Uhr: Bayern3 teilt mir betroffen mit, dass Michael Jackson tot ist. Nein!
Es folgt einer seiner zahlreichen Hits.

11:12 Uhr: Interview mit einem, der Michael Jackson schon mal irgendwo getroffen hat.
Es folgt einer seiner zahlreichen Hits.

11:12 Uhr: Klassikradio: Interview mit einem, der Michael Jackson schon mal irgendwo gesehen hat.

11:48 Uhr: Die übliche heiße Diskussion in Internetforen entbrennt, ob man über den Tod Michael Jacksons betroffen sein darf, wenn doch täglich so viele Frauen, Kinder, Ärzte und Hamster sterben, die man auch nicht kannte.

12:04 Uhr: Eine Userin behauptet, Michael Jackson zwar nicht gekannt zu haben, aber schwer über seinen Tod erschüttert zu sein. Planetar gesprochen ... what are you? New? :suspekt:

13:21 Uhr: Bayern3 teilt mir mit, dass Michael Jackson gestorben ist. Danach spielen sie ein Lied von Eros Ramazotti. Huh? Matrix? Geht's Dir gut?

14:00 Uhr: Bayern3 teilt mir mit, dass Michael Jackson gestorben ist. Ich habe ein Déjà vu ecouté.
Es folgt einer seiner zahlreichen Hits.

14:23 Uhr: ich beschließe, für heute genug Realität gehabt zu haben und klicke den entzückenden Soundtrack zum Engländer, der auf einen Hügel stieg, an.

= = = = =

Auch wenn er in den letzten Jahren eher durch exzentrisches Verhalten und Skandale aufgefallen ist, er war eine bekannte Popgröße, die viele von uns quasi ihr Leben lang irgendwie begleitet hat. Ich hatte keiner größeren Berührungspunkte mit ihm oder seiner Musik, trotzdem kam das alles recht plötzlich.

Schade. Ich denke, ich hätte ihm ein Comeback gegönnt. :-(

Kommentare:

Purslane hat gesagt…

Es ist bezeichnend, dass ich bei 'Michael' erstmal an Gaminas Michael denken musst, oder?

FrauKatz hat gesagt…

Pursi, schämen Sie sich!

:ugly:

Meta hat gesagt…

Was ich dir noch sagen muß: Michael Jackson ist tot. ;-)

FrauKatz hat gesagt…

NEIN!!! Warum sagt mir das denn keiner! :schockiert:

Centaurea hat gesagt…

Aaaaaah! *Lidzucken*

Gott, hat mich das am Freitag genervt. Ich hab drei Sender ins Autoradio gekriegt und war nur damit beschäftigt, immer den anzuhören, der mal *nicht* MJ gespielt hat.
Ich kann dieses ganze Betroffenheitsgedöns auch überhaupt nicht verstehen.


Der Engländer-Soundtrack ist aber wirklich unheimlich großartig und toll!