Mittwoch, 7. Mai 2008

EEEEEEEEEs

Ich habe mir mal den Spaß erlaubt und die Es (hier würde ich sogar ausnahmsweise einen Deppenapostroph akzeptieren) aus dem vorigen Posting entdröselt.

Das kann man hier übrigens sehr schön tun.

E452
Polyphosphate: Komplexbildner, Schmelzsalz, Stabilisator


E500
Natriumcarbonate: Backtriebmittel, Säureregulator, Trägerstoff
BIO (da guck! )


E501
Kaliumcarbonate: Backtriebmittel, Säureregulator, Trennmittel
BIO (okay. okay! Aber Tollkirschen sind auch Bio. :totschlagargument:)


E412
Guarkernmehl: Füllstoff, Geliermittel, Mehlbehandlungsmittel, Verdickungsmittel
BIO


E621
Mononatriumglutamat: Geschmacksverstärker (HA!)
GVO (Bei der Herstellung dieses Zusatzstoffes ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) möglich.)


E631
Dinatriuminosinat: Geschmacksverstärker
GVO ( )


E627
Dinatriumguanylat: Geschmacksverstärker
GVO ( )


E296
Apfelsäure: Säuerungsmittel
BIO


Drei Geschmacksverstärker gleich. Das arme Huhn-Aroma. Man scheint ihm nichts zuzutrauen. Überrascht war ich aber von den vielen Bio-Es, muß ich zugeben. Das macht die Sache per se jetzt nicht unbedingt viel besser, aber man ist ja mittlerweile schon für Kleinigkeiten dankbar.

Kommentare:

Purslane hat gesagt…

BIO heißt, das der Stoff auch in Bio-Produkten drin ist? Oder biologisch produziert? Oder sowohl als auch?

Und hüpfen Guare nicht in Morrowind rum? :ugly:

Faith Manages hat gesagt…

BIO – Dieser Zusatzstoff ist gemäß der EG-Öko-Verordnung für die Herstellung von Bio-Lebensmitteln erlaubt.
Meistens sind das dann Zusatzstoffe, die eben auch selbt mehr oder weniger bio sind und auch so hergestellt werden, zumindest meiner Erfahrung nach.


Centi mag Guare sehr gerne und war entsetzt, als ihre Kollegin etwas mit Guarkernmehl aß. :ugly: