Mittwoch, 14. Mai 2008

Jawoll!

Passiert ja nicht oft, aber manchmal findet man einen Teil seiner Lebenseinstellung irgendwo. In einer Religion. In einer philosophischen Abhandlung. Oder, wie in meinem Fall, in einem amerikanischen Werbespot.



Kommentare:

Alienor hat gesagt…

Das ist eindeutig das Netteste, was mir heute bisher über den Weg gelaufen ist! :))
(Obwohl es eigentlich kein besonders gutes Zeichen ist, wenn das Beste am Tag ein Werbespot ist. - *hmpf*)

Gamina hat gesagt…

Hachhach! Tollst! =)

Ich finde es ja immer wieder merkwürdig, wie befremdlich viele Menschen auf die Tatsache reagieren, dass man ihnen die Tür aufhält, seinen Platz freimacht, etc. :durchgeknallt:

Ich mache sowas jedenfalls gerne.

Hoppi hat gesagt…

Awwww!

Ich mache sowas jedenfalls gerne.

Ich auch und es ist in bestimmten Situationen doch wirklich eine Selbstverständlichkeit. Aber es ist immer wieder schön zu sehen, wie leicht man Menschen durch etwas Aufmerksamkeit, denn das is ja im Grunde genommen "nur", eine Freude machen kann.

Faith Manages hat gesagt…

Auch wenn ich den Spruch „mit gutem Beispiel vorangehen“ sowas von abgelutscht finde, der Kern bleibt doch wahr.

Ich denke, die Menschen neigen meistens dazu das weiterzugeben, was sie selbst erfahren haben. Wenn man nett zu XY ist, dann ist XY nett zu AB, AB ist dann nett zu SP und SP geht nach Hause und schmust mit ihrer Katze. :D

Man stelle sich das nur mal mit Unfreundlichkeit vor! :schockiert: Ein Miez könnte am Ende angemeckert werden oder nicht sein Lieblingshappahappa bekommen! Nein, sowas muß unbedingt verhindert werden. :nick: :nettsei: