Dienstag, 20. Februar 2007

Eine anrüchige Affaire

Körpergerüche sind in unserer Gesellschaft ja so'n bisschen ein Tabuthema. Die Industrie und die Riesenkonzernkonglomerate tun ja auch ihr Bestes, um uns davon zu überzeugen, daß der Mensch und die Natur grundlegend gradezu verseucht und unglaublich ekelig sind.

Aber zum Glück gibt es ja die wohlwollende und anthroposophische Industrie, die uns rein im Interesse der Menschlichkeit Oodles und Oodles von Mittelchen zur Verfügung stellt, mit denen wir arme, dreckige Geschöpfe das beheben oder zumindest übertünchen können.

Huh!

Im Zuge meiner Renaturierung () verzichte ich jetzt schon eine Weile auf normale Shampoo-Fertigpampe und schmähe Laurel/Laureth-Sulfate. Versucht das mal, ist gar nicht so einfach. Weil's billig ist und gut schäumt, mischt die Industrie das nämlich äußerst gerne in Seifen und Shampoos hinein. Gut, es trocknet die Haut und die Haare extrem aus, aber mei. Bisschen Schwund is' immer. Mischen wir noch ein wenig rückfettende Substanzen hinein und dann passt das schon. Die Werbung redet den Leuten schließlich erfolgreich ein, daß sie unser Produkt brauchen. Falls das nicht wirkt, liegt es natürlich nur an den Haaren/der Haut der Leute selbst, nicht am Produkt. Ein faszinierender Mechanismus.

Anyway.

Nach dem Shampoo und der Seife mußte die Zahnpasta weichen, weil Fluoride krebserregend sein sollen. Toll. Jetzt benutze ich eine Myrrhe-Zahnpasta, die von der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde (biddewas?) Mainz klinisch getestet wurde. Die Myrrhe auf der Packung sieht aus wie Feldsalat, was mich jedes Mal wieder erheitert. Auch nicht schlecht. Lachen soll ja angeblich sehr gesund sein.

Meine neueste Entdeckung: Deos enthalten Aluminium. Aluminium soll Alzheimer und Brustkrebs begünstigen oder sogar hervorrufen.
Toll. :uhoh: Ich habe mir also jahrelang Lametta unter die Arme geschmiert.

Ich raste also ins Bad, schnappte mein Rexona und warf es in hohem Bogen vom Balkon.
[...]
Zumindest wollte ich es in hohem Bogen vom Balkon werfen. Ich hatte das Katzennetz vergessen. Der Rexona-Stift prallte davon ab und traf den Kater am Flauschepopo. Oops.

Also stellte ich es in die hinterste Ecke meines Vorratsschranks für Hygienebedarf und beschloss, es fortan zu schmähen. Ich würde nur noch meine neuen, biologisch unbedenklichen Deos benutzen, jetzt und für immerdar. Und ich würde nach Witch Hazel und Rosenessenz duften und alles würde wunderbar sein.

Jaaaaaa. Sicha dat.

Aluminium verschließt die Poren. So böse es ist, es wirkt, das muß man ihm lassen. (Gut, Sekundenkleber würde wahrscheinlich auch wirken, aber das ist nicht der Punkt.)

Und so begann meine Odysee. Das goldene Vlies, den heiligen Gral und Atlantis hatte ich gleich gefunden (ich sollte wirklich mal öfter die Sofakissen hochheben). Jetzt muß ich nur noch ein aluminiumfreies Deo finden, das wirkt.

Mittlerweile bin ich über zwei Sprays und einen Deoroller bei einem Vichy-Deo angelangt, in das ich meine ganzen Hoffnungen gesetzt habe. Ich sprühte gestern abend also voller Hoffnung munter drauf los. Im Anschluß verbrachte ich die nächsten 15 Minuten damit, wie Rumpelstilzchen durch die Wohnung zu hüpfen und irgendwas wie „Auauauauauauauauauauauauaaaaaargh!“ zu quietschen.

Super! Ich bekomme also entweder Brustkrebs und Alzheimer oder ich stinke. Na, das ist doch mal was. Da sag nochmal einer, das Leben stelle uns nicht vor Herausforderungen.

Hmpf.

Na, ein paar andere Möglichkeiten kann ich ja noch ausprobieren. Meine angetesteten Deos schenke ich dann meiner Mutter, wenn ich eines gefunden habe, das wirkt. Zu dem Zeitpunkt werden es so viele Deos sein, daß Muttern anbauen muß, um die noch unterzubringen, aber mei.
Dafür sind sie umsonst.

Kommentare:

Hoppi hat gesagt…

Hast du eine Filiale von "LUSH" in deiner Nähe? Die beiten auch Deos an, und ich glaube bei dieser Kette stehen die Chancen gut, dass da nur "gesundes Zeug" drin is. *g*

Faith Manages hat gesagt…

Nee, leider nicht mal annährend. Nachdem mir auf Ranwens Hochzeit von LUSH vorgeschwärmt wurde, habe ich mir den Shop schon mal angesehen, aber ich glaube, damals war ich noch nicht soweit.

Nachdem ich heute aber erleuchtet bin und voll der krasse Checker und so, ne, werde ich es wohl nochmal mit dem Onlineshop versuchen.

Notfalls schenke ich dat Krams dann meiner Mutter. Umsonst und so. :ugly:

Danke für's ins Gedächtnis zurückrufen. Hoppi gut, alles gut. Jawoll. :grin:

Hoppi hat gesagt…

Hehe, wieso soll denn nur ich süchtig sein? *anfix*

Schlimmstenfalls könnte ich dir auch was mitbringen, zum Atlantis-Treffen oder so.